Flugverspätung – und dann noch Ärger mit der Entschädigung? Das muss nicht sein.

„Ach, wegen der paar Stunden Verspätung jetzt Theater machen und einen großen Aufwand mit Anwalt und Hin und Her betreiben – so schlimm war das doch gar nicht.“ Das mag sich so mancher denken, wenn der Flieger mit ein paar Stunden Verspätung endlich landet und die Türen zum Gateway öffnet. Schließlich freut man sich, angekommen zu sein. Die Verspätung ist dann meist schnell vergessen und der Anspruch auf Entschädigung verschenkt. So verzichten jährlich Hunderttausende auf eine angemessene Entschädigung für Flugverspätungen – ein Millionengeschenk für die Airlines. Ganz ehrlich – machen Sie lieber sich selber, Ihren Lieben oder einem bedürftigen Menschen ein Geschenk.

Das steht Ihnen bei einer Flugverspätung zu:

  • Ab 2 Stunden Verspätung muss die Airline Ihnen Snacks und Getränke bereitstellen.
  • 3 Stunden Verspätung haben Sie einen Anspruch auf Entschädigung.
  • 250 EUR bis 600 EUR stehen jedem betroffenen Passagier zu.
  • Auch bei Pauschalreisen stehen Ihnen Entschädigungszahlungen zu.

Das müssen Sie bei einer Flugverspätung tun:

  • Lassen Sie sich die Flugverspätung von einem Mitarbeiter der Fluggesellschaft, mit Namen und Unterschrift bestätigen. Notieren Sie den Grund, den Ort und die Uhrzeit.
  • Bitte sammeln Sie Rechnungen, Tickets und machen Sie Beweisfotos, beispielsweise von der Anzeigetafel.
  • Nehmen Sie Kontakt zu Mitreisenden auf und tauschen Sie Kontaktdaten aus.
  • Nutzen Sie den refund.me-Service, um Ihren Anspruch auf Entschädigung einzufordern.

Wie kann ich Ansprüche auf Entschädigung bei Flugverspätungen geltend machen?

Vielleicht möchten Sie sich zum Thema Entschädigung bei Flugverspätungen informieren? Dann hoffen wir, dass wir Ihnen die wichtigsten Informationen rund um dieses komplexe Thema liefern können. Der eigentliche Service, den wir Ihnen anbieten möchten ist, Ihre Interessen bei einem berechtigten Anspruch auf Entschädigung wahrzunehmen. Wie eine Entschädigung im Falle einer Verspätung Ihres Fluges um mehr als zwei Stunden für Sie aussehen könnte, erfahren Sie hier.

Habe ich Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätungen?

Wie, wann und warum ein Fluggast für eine Verspätung entschädigt wird, hat das Europaparlament festgelegt. Das Europäische Parlament hat auch festgelegt, in welchen Fällen eine Airline nicht für Verspätungen zur Verantwortung gezogen werden kann. Die Verordnung (EG) Nr.261/2004 über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung von Flügen gilt für Sie als Fluggast, wenn Sie Ihren Flug auf einem Flughäfen im Gebiet eines Mitgliedstaats der Europäischen Union antreten.

Sofern das ausführende Luftfahrtunternehmen ein Luftfahrtunternehmen der Gemeinschaft ist.Es gilt auch für Sie, wenn Sie von einem Flughafen in einem Drittstaat, also einem Flughafen außerhalb der europäischen Union einen Flug zu einem Flughafen im Gebiet eines Mitgliedstaats, das den Bestimmungen des Vertrags unterliegt, antreten, es sei denn, Sie haben in diesem Drittstaat Gegen- oder Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen erhalten.

Muss die Fluggesellschaft in jedem Fall Entschädigung bei Flugverspätungen bezahlen?

Die Bedingungen wer, wann und wofür Entschädigt wird sind gesetzlich und im Fahrgastrecht ebenso gut geregelt wie die Einschränkungen, die es gibt. Natürlich muss die Verspätung von der Fluggesellschaft in gewisser Weise verursacht worden sein. Und genau so selbstverständlich ist, dass eine Airline nicht für höhere Gewalten verantwortlich gemacht werden kann. Da müsste dann, nach dem Verursacherprinzip, der Sturm oder das Eis verklagt werden.

Wann habe ich einen Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätungen?

Bei Verspätungen. Entscheidend ist die zum einen die Zeitdifferenz zwischen der geplanten Ankunftszeit und der tatsächlichen Ankunftszeit am Zielflughafen – dann, wenn die Tür des Flugzeugs geöffnet ist und der Weg aus dem Flugzeug frei gegeben wurde. Außerdem dem spielt die Flugdistanz, also die Entfernung zwischen Abflugdestination und Reiseziel, eine Rolle. Grundsätzlich gilt, dass die Airline ab zwei Stunden Verspätung zu Leistungen verpflichtet ist.

Gibt es auch bei Pauschalreisen einen Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätungen?

Da zwischen Linienflugverkehr und Bedarfsflugverkehr kaum zu unterscheiden ist, werden durch diese Verordnung auch die Passagiere im so genannten Bedarfsverkehr einschließlich der Flüge im Rahmen von Pauschalreisen geschützt. Es gibt also auch dann eine Ausgleichszahlung wenn der Ferienflieger zu spät dran ist.

Gibt es auch bei Billigflügen Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätungen?

Ja. Selbst dann, wenn Sie für den Flug selbst deutlich weniger für den Flug bezahlt haben. Die Entschädigungsleistungen der Airline werden allein durch die Flugdistanz und die Zeit bestimmt. Die Kosten für den Flug spielen dabei keine Rolle.

Welchen Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätungen habe ich auf Dienstreisen?

Bei Dienstreisen haben Sie die gleichen Ansprüche auf Ausgleichszahlungen, wie wenn Sie privat reisen. Bitte beachten Sie dabei, dass Ihnen die Entschädigungsleistung zusteht, da Sie auch der Geschädigte sind.

Wie berechnet man die Flugdistanz und die Reisezeit?

Die Höhe der Flugdistanz und die dafür benötigte Flugzeit können sie mit dem Flugzeitrechner selbst berechnen. Geben Sie in den Flugzeitrechner einfach Start- und Zielort Ihres Fluges ein und lassen Sie sich die ungefähre Flugzeit und die Strecke berechnen.

Die Entschädigungsleistungen für Flugverspätungen werden in vier Kategorien dargestellt

    1. Flugverspätung ab 2 Stunden
      Schon ab einer Verspätung von zwei Stunden steht Ihnen ein ganzes Paket an Leistungen zu. So gibt es ab zwei Stunden Verspätung Versorgungsleistungen (Erfrischungen und Mahlzeiten in angemessenem Verhältnis zur Wartezeit). Wenn Sie in dieser Situation sind, sprechen Sie mit der Fluggastbegleitung der Airline. Je länger die Verspätung andauert, umso umfangreicher sind Ihre Ansprüche. Bei Verzögerungen von einer oder mehreren Nächten muss das Flugunternehmen für eine angemessene Unterbringung, und die Beförderung zwischen dem Flughafen und dem Ort der Unterbringung sorgen. Außerdem wird den Fluggästen z.B. angeboten, unentgeltlich zwei Telefongespräche zu führen.
    2. Flüge bis 1500 km: 250 €
    3. Flüge von 1500 km – 3500 km: 400 €
    4. Flüge ab 3500 km: 600 €

Was sind außergewöhnliche Umstände?

Zu den außergewöhnlichen Umständen gehören Unwetter, Streiks, Sperrungen des Luftraums oder des Flughafens sowie unvermeidbare Sicherheitsrisiken wie zum Beispiel Terror. In diesen Fällen muss die Airline laut Fluggastrechteverordnung keine Ausgleichszahlungen leisten. Es sei denn, das Problem hätte vermieden werden können.

Was ist höhere Gewalt?

Höhere Gewalt ist ein Ereignis, welches von außen einwirkt und nicht durch Sorgfalt abgewendet oder unschädlich gemacht werden kann. Dazu gehören zum Beispiel Unwetter und Streik.Mehr zum Thema höhere Gewalt und Unwetter finden Sie in unserem Hilfebereich.

Wie beantrage ich eine Entschädigung bei Flugverspätung?

Der einfachste Weg eine Entschädigungszahlung zu beantragen, ist die Nutzung unseres Services. Als international agierendes Fluggastrechte-Portal sind wir darauf spezialisiert, die Rechte der Passagiere gegenüber den Airlines zu wahren und auf Basis der Fluggastrechteverordnung Ausgleichszahlungen im Namen der Fluggäste einzufordern.Des Weiteren haben wir Zugriff auf wichtige Flugdaten, Rechtsprechungen und ein internationales Netzwerk an Experten für Fluggastrechte, die uns dabei helfen Ihre Ansprüche durchzusetzen.Folgende Schritte müssen Sie einleiten, damit refund.me Ihre Ausgleichszahlung einfordern kann:

    1. Klicken Sie auf „Anspruch prüfen“.
    2. Folgen Sie den Anweisungen des Entschädigungsrechners und beantworten Sie die Fragen wahrheitsgemäß.
    3. Der Entschädigungsrechner zeigt Ihnen an, ob Sie ein Anspruch zusteht.
    4. Laden Sie dann bitte alle geforderten Dokumente und eine unterschriebene Vollmacht hoch.

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

Bitte sammeln Sie so viele Informationen wie möglich. Dazu gehören Flugtickets, Fotos und eine schriftliche Bestätigung, dass es sich um eine Flugverspätung handelt.

Kann ich auch allein meinen Anspruch auf Entschädigung durchsetzen?

Selbstverständlich können Sie das tun. Aber machen sie sich auf Folgendes gefasst:

  • Kontaktaufnahmen verlaufen im Sand
  • Ihnen werden Gutscheine oder andere Dinge angeboten, die weit unter dem wahren Wert der Entschädigung liegen. Des Weiteren müssen Sie eine Verzichtserklärung unterschreiben.
  • Falls Sie einen Anwalt einschalten, tragen Sie das Kostenrisiko.

Warum Sie refund.me beauftragen sollten:

  • Sie reichen Ihre Unterlagen ein und wir nehmen Kontakt zur Airline auf.
  • Während Sie sich von den Strapazen erholen, kümmern wir uns um Ihre Entschädigungsansprüche
  • Sie haben kein Kostenrisiko. Nur bei Erfolg erhalten wir eine Provision in Höhe von 25% zzgl. MwSt.

Das muss erfüllt sein, um einen Anspruch auf Entschädigung zu erhalten:

  • Sie haben pünktlich eingecheckt.
  • Sie kommen mit einer Verspätung von mehr als 3 Stunden am Ziel an.
  • Der Flug startet in der EU oder landet in der EU und die Airline hat Ihren Sitz in der EU.
  • Die Airline hat die Flugverspätung selbst verschuldet.

FAQ: Flugverspätung Entschädigung

    1. Mein Flug hatte Verspätung. Wie lange kann ich auf mein Recht einer Entschädigung pochen?
      Man muss nicht sofort klagen. In Deutschland gilt eine sogenannte Verjährungsfrist von 3 Jahren. Nutzen Sie dazu einfach unseren Service.
    2. Ich habe alle Flugdaten eingetippt. Wie geht es nun weiter?
      Wir von refund.me prüfen nun Ihre Angaben noch einmal und beginnen, Ihre Ansprüche durchzusetzen. Dabei gehen wir systematisch Schritt für Schritt vor. Sie bleiben dabei per E-Mail auf dem Laufenden, sobald es Neuigkeiten zu Ihrem Fall gibt. Zusätzlich können Sie uns bei Fragen jederzeit kontaktieren, wir antworten umgehend.
    3. Wie lange muss ich auf eine Auszahlung warten?
      Haben wir einen Erfolg verbucht, setzen wir Sie sofort darüber in Kenntnis. Der genaue Zeitpunkt der Schadensersatzzahlung ist leider nicht genau festzulegen, denn dabei spielen einige wichtige Punkte eine Rolle, wie z. B. die jeweilige Airline, deren Kooperationsbereitschaft und auch die vorliegende Rechtslage.
    4. Ich habe ein Angebot der Fluggesellschaft erhalten. Was soll ich nun machen?
      Sollten wir bereits mit Ihrem Fall betraut sein, reagieren Sie nicht auf ein mögliches Angebot für eine Entschädigungszahlung einer Airline. Leiten Sie dieses besser an uns oder unsere Anwälte weiter. Wir werden die Entschädigungssumme, mögliche Bonusmeilen oder Fluggutscheine genau prüfen – nicht, dass für Sie dadurch ein grober Nachteil entsteht. Wir beraten uns gemeinsam mit Ihnen, ob das vorgelegte Dokument für Sie Sinn macht oder ob sich die Fluggesellschaft dadurch lediglich geschickt aus der Affäre ziehen möchte.