Haben Sie eine Flugverspätung am Flughafen Rom-Fiumicino erlebt, dann prüfen Sie hier Ihren Entschädigungsanspruch.

Mit 38,5 Millionen Passagieren im Jahr 2014 ist der Flughafen Rom-Fiumicino der wichtigste Airport der italienischen Hauptstadt. Bei so viel Verkehr sollten sich die Reisenden über Flugverspätungen nicht wundern.

Die Mittelmeerküste, an der der Flughafen Rom-Fiumicino liegt, ist ein begehrtes Reiseziel. Darum wird der Leonardo da Vinci-Airport auch von über 100 Fluggesellschaften aus aller Welt angeflogen. Die italienische Fluggesellschaft Alitalia nutzt Rom-Fiumicino als Hauptdrehkreuz. Der Flughafen dient sowohl dem Linien- und Charter- als auch dem Frachtflugverkehr. Der Flughafen bedient Ziele in Afrika, Nord- und Südamerika, Asien und Europa. Bei so intensivem Flugverkehr am achtgrößten Flughafen Europas ist klar: Mit Verspätungen ist zu rechnen!

Baustart: Kurz vor dem Zweiten Weltkrieg

Ursprünglich war der Flughafen Rom-Fiumicino Teil eines neuen, monumentalen Stadtteils, den der faschistische Diktator Benito Mussolini für die 1942 vorgesehene Weltausstellung in Rom errichten ließ. 1939 hatte man mit dem Bau begonnen, der schließlich aufgrund des Krieges in Europa eingestellt wurde. Sieben Jahre später wurden die Maurerkellen aufs Neue geschwungen.

Bei Flugverspätungen in Rom-Fiumicino die Nerven bewahren!

Rom-Fiumicino

Ra Boe / Wikipedia, Original; Lizenz: CC by-sa 3.0- Leonardo da Vinci International Airport
//commons.wikimedia.org/wiki/File:Rom_Fiumicino_2011-by-RaBoe-02.jpg

Wiederkehrende Flugverspätungen fordern Geduld

Heute umfasst der Flughafen vier Terminals und wickelt jährlich über 308 000 Flugbewegungen ab. Für die aktuellen Kapazitäten ist das bereits zu viel. Ein Ausbau in mehreren Schritten soll helfen, den weiter ansteigenden Luftverkehr künftig zu bewältigen. Bei der jetzigen intensiven Auslastung müssen sich die Passagiere angesichts von Flugverspätungen immer mal wieder in Geduld üben.

Ihre Flugverspätung am Flughafen:

Daten zum Flughafen Rom-Fiumicino

Kenndaten
IATA-Code FCO
ICAO-Code LIRF
Basisdaten zum Flughafen
Eröffnung 1960
Betreiberfirma Aeroporti di Roma
Fläche 1660 ha
Terminals 4
Passagiere 38.506.908 (2014)
Luftfracht 143.088 t (2014)
Flugbewegungen 308.144 (2014)
Kapazität (PAX pro Jahr) 42 Mio
Beschäftigte
Verkehrsanbindung
Entfernung zum Stadtzentrum 34 km von Rom entfernt
Bahn/Öffentliche Verkehrsmittel Leonardo Express, S-Bahn (FL-1), Le Frecce, Bus

Wann habe ich
das Recht auf eine
Entschädigungs- leistung?

Nach der EU-Verordnung 261/ 2004 steht Flugpassagieren bei Verspätungen und Ausfällen von Flügen eine Entschädigung zu. Gleiches gilt bei Überbuchungen und Annullierungen.

Unter welchen Voraussetzungen gilt der Entschädigungs- anspruch?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Sie sind mit einer beliebigen Airline (auch Nicht-EU) von einem Flughafen innerhalb Europas aus abgeflogen oder
  2. Sie sind mit einer europäischen Airline an einem Flughafen innerhalb Europas angekommen
  3. Ihr Flug hat sich um mindestens drei Stunden verspätet
  4. Ihr Flug ist ausgefallen
  5. Ihr Flug war von Überbuchung betroffen. Deshalb konnten Sie kurzfristig keinen Platz mehr erhalten
  6. Sie haben Ihren Anschlussflug verpasst. Aus diesem Grund haben Sie Ihren Zielflughafen mit wenigstens drei Stunden Verspätung erreicht

Wer kann einen Entschädigungs- anspruch geltend machen?

Das Recht auf Entschädigung kann jeder Mensch auf dieser Welt für sich in Anspruch nehmen. Er muss kein Bürger der EU sein. Das einzige Kriterium besteht darin, dass eine oder mehrere der oben aufgeführten Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Vielleicht sind Ihnen andere Fluggäste bekannt, die innerhalb der letzten drei Jahre Schwierigkeiten mit einem Flug hatten? Wir freuen uns, wenn wir auch Ihren Bekannten helfen könnten.