Haben Sie eine Flugverspätung am Flughafen Charles de Gaulle erlebt, dann prüfen Sie hier Ihren Entschädigungsanspruch.

Eine schnelle Expansion hat ihre Nebenwirkungen. Das zeigt sich auch am Beispiel des Pariser Flughafens Charles de Gaulle. Schon jetzt werden mehr Passagiere abgefertigt als der Airport eigentlich bewältigen kann. Bis 2025 soll sich die Passagierzahl noch verdoppeln. Einfacher wird die Situation dadurch nicht.

Der Flughafen Charles de Gaulle ist seiner Größe nach der europäische Vizemeister unter den Passagierflughäfen nach London-Heathrow. Seinem Namen verdankt er dem französischen Staatsmann Charles de Gaulle. Da das Flughafengelände neben der Gemeinde Roissy-en-France liegt, wird dieser Pariser Flughafen auch nur kurz “Roissy” genannt.

Mehr Passagiere als geplant

Der Charles de Gaulle-Flughafen wurde gebaut, um den ersten Pariser Flughafen, Orly, zu entlasten. Einweihungsdatum war der 8. März 1974. Doch inzwischen platzt auch Roissy aus allen Nähten: Schon jetzt werden von dort aus 50 Millionen Passagiere pro Jahr befördert – deutlich mehr als im ursprünglichen Baukonzept vorgesehen. Bei diesem engmaschigen Verkehr sind Verspätungen und Ausfälle vorprogrammiert. Bis 2025 soll der Flughafen fit für 100 Millionen Passagiere sein.

Bei Flugverspätungen in Paris-Charles de Gaulle die Nerven bewahren!

Paris Charles de Gaulle Airport

Eric Salard / Wikipedia – Paris Charles de Gaulle Airport

Ohne Verspätungen wird es nicht gehen

Was die Pünktlichkeit der Flüge betrifft, sollten sich Passagiere vor allem während der Übergangszeit bis 2025 auf zahlreiche Verspätungen gefasst machen. Zum Glück befinden sich mehrere Hotels in Flughafennähe, die die von Flugverspätungen betroffenen Passagiere aufnehmen können. Vielleicht lässt sich so aus der Not eine Tugend machen und die nervtötende Verspätung führt zu einem unvergesslichen Aufenthalt in der Stadt der Liebe.

Ihre Flugverspätung am Flughafen:

Daten zum Flughafen Paris Charles de Gaulle

Kenndaten
IATA-Code CDG
ICAO-Code LFPG
Basisdaten zum Flughafen
Eröffnung 1974
Betreiberfirma Aéroports de Paris (ADP)
Fläche 3500 ha
Terminals 3
Passagiere 68.850.727 (2014)
Luftfracht 2.087.952 t (2011)
Flugbewegungen 514.049 (2011)
Kapazität (PAX pro Jahr)
Beschäftigte 75.500
Verkehrsanbindung
Entfernung zum Stadtzentrum 26 km von Paris entfernt
Bahn/Öffentliche Verkehrsmittel TGV, RER B

Wann habe ich
das Recht auf eine
Entschädigungs- leistung?

Nach der EU-Verordnung 261/ 2004 steht Flugpassagieren bei Verspätungen und Ausfällen von Flügen eine Entschädigung zu. Gleiches gilt bei Überbuchungen und Annullierungen.

Unter welchen Voraussetzungen gilt der Entschädigungs- anspruch?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Sie sind mit einer beliebigen Airline (auch Nicht-EU) von einem Flughafen innerhalb Europas aus abgeflogen oder
  2. Sie sind mit einer europäischen Airline an einem Flughafen innerhalb Europas angekommen
  3. Ihr Flug hat sich um mindestens drei Stunden verspätet
  4. Ihr Flug ist ausgefallen
  5. Ihr Flug war von Überbuchung betroffen. Deshalb konnten Sie kurzfristig keinen Platz mehr erhalten
  6. Sie haben Ihren Anschlussflug verpasst. Aus diesem Grund haben Sie Ihren Zielflughafen mit wenigstens drei Stunden Verspätung erreicht

Wer kann einen Entschädigungs- anspruch geltend machen?

Das Recht auf Entschädigung kann jeder Mensch auf dieser Welt für sich in Anspruch nehmen. Er muss kein Bürger der EU sein. Das einzige Kriterium besteht darin, dass eine oder mehrere der oben aufgeführten Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Vielleicht sind Ihnen andere Fluggäste bekannt, die innerhalb der letzten drei Jahre Schwierigkeiten mit einem Flug hatten? Wir freuen uns, wenn wir auch Ihren Bekannten helfen könnten.