Haben Sie eine Flugverspätung am Flughafen Palma de Mallorca erlebt, dann prüfen Sie hier Ihren Entschädigungsanspruch.

Im Frühling zum Wandern, im Sommer zum Baden und im Winter zum Entspannen: Mallorca ist ganzjährig ein beliebtes Reiseziel. Schon jetzt ist der Luftverkehr engmaschig und der Passagieransturm wird zunehmend größer. Kein Wunder, dass es häufig zu Verspätungen kommt.

Der Flughafen nahe der mallorquinischen Hauptstadt Palma de Mallorca ist neben Ibiza und Menorca einer der drei internationalen Verkehrsflughäfen auf den Balearen. Mit Blick auf Spanien und allen dazugehörigen Inseln ist er der drittgrößte Airport. Über 172600 Flugbewegungen pro Jahr sorgen für einen dicht getakteten Verkehr, der immer wieder mit unerfreulichen Nebenwirkungen einhergeht: Flugverspätungen oder Flugausfälle.

Wachstum bis 2015

Mit der Eröffnung eines neuen Abflugbereichs in Terminal C im Jahr 2010 stieg die Kapazität des Flughafens schlagartig von 25 Millionen auf 32 Millionen Passagiere. 2015 soll wieder ein Jahr des Wachstums werden: Zu diesem Termin 38 Millionen Fluggäste pro Jahr bewältigen können – so lautete das Ziel der Maßnahmen vergangener Jahre. Gegenwärtig können 18.000 Fluggäste pro Stunde – das heißt 400.000 am Tag – abgefertigt werden.

Bei Flugverspätungen in Palma de Mallorca die Nerven bewahren!

Flughafen Palma de Mallorca

Chixoy / Wikipedia – Flughafen Palma de Mallorca

Viel mehr als Badeurlaub

Der Flughafen befindet sich nur acht Kilometer östlich vom Zentrum Palmas. Natürlich lädt die Insel Mallorca mit ihren traumhaften Stränden vor allem zum Badeurlaub ein, aber auch die Stadt Palma hat einiges zu bieten, was Touristenherzen höher schlagen lässt: Sehenswürdigkeiten, verwinkelte Gässchen, hübsche Geschäfte, Bars und Restaurants. Warum eine Flugverspätung nicht für einen kleinen Ausflug nutzen? Die Zeit sollte dabei aber immer beachtet werden – das ist wichtig für den späteren Entschädigungsanspruch.

Ihre Flugverspätung am Flughafen:

Daten zum Flughafen Palma de Mallorca

Kenndaten
IATA-Code PMI
ICAO-Code LEPA, LESJ
Basisdaten zum Flughafen
Eröffnung 1960
Betreiberfirma AENA
Fläche 630 ha
Terminals 2
Passagiere 23.115.449 (2014)
Luftfracht 11.516 t (2014)
Flugbewegungen 172.628 (2014)
Kapazität (PAX pro Jahr) 32 Mio.
Beschäftigte etwa 25.000
Verkehrsanbindung
Entfernung zum Stadtzentrum 8 km von Palma de Mallorca entfernt
Bahn/Öffentliche Verkehrsmittel Linie 1 Richtung Stadtzentrum, Linie 21 Richtung S´Arenal

Wann habe ich
das Recht auf eine
Entschädigungs- leistung?

Nach der EU-Verordnung 261/ 2004 steht Flugpassagieren bei Verspätungen und Ausfällen von Flügen eine Entschädigung zu. Gleiches gilt bei Überbuchungen und Annullierungen.

Unter welchen Voraussetzungen gilt der Entschädigungs- anspruch?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Sie sind mit einer beliebigen Airline (auch Nicht-EU) von einem Flughafen innerhalb Europas aus abgeflogen oder
  2. Sie sind mit einer europäischen Airline an einem Flughafen innerhalb Europas angekommen
  3. Ihr Flug hat sich um mindestens drei Stunden verspätet
  4. Ihr Flug ist ausgefallen
  5. Ihr Flug war von Überbuchung betroffen. Deshalb konnten Sie kurzfristig keinen Platz mehr erhalten
  6. Sie haben Ihren Anschlussflug verpasst. Aus diesem Grund haben Sie Ihren Zielflughafen mit wenigstens drei Stunden Verspätung erreicht

Wer kann einen Entschädigungs- anspruch geltend machen?

Das Recht auf Entschädigung kann jeder Mensch auf dieser Welt für sich in Anspruch nehmen. Er muss kein Bürger der EU sein. Das einzige Kriterium besteht darin, dass eine oder mehrere der oben aufgeführten Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Vielleicht sind Ihnen andere Fluggäste bekannt, die innerhalb der letzten drei Jahre Schwierigkeiten mit einem Flug hatten? Wir freuen uns, wenn wir auch Ihren Bekannten helfen könnten.