Statistik: Angst vor…

Flugangst - Sichere Tipps und Tricks
* Zahlen basieren auf Deutschland, restliche Zahlen weltweit…

Fast jeder kennt es – das mulmige Gefühl beim Einsteigen in den Flieger. Nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach leiden etwa 15% aller Deutschen unter Flugangst. Weitere 20% der Passagiere fühlen sich in der Luft nicht sonderlich wohl.

Dramatische Katastrophenfilme und Mythen rund um das Thema Fliegen schüren unsere Ängste an Bord zusätzlich – und mangelndes Wissen über die Technik sorgt für weitere Unsicherheit. Oft ist das für viele immer noch mysteriöse Transportmittel jedoch der einzige Weg den sonnigen Urlaubsort im Süden oder den Business-Termin in Fernost zu erreichen.

Fühlen Sie sich angesprochen? Im folgenden haben wir für Sie unsere Funny Facts und hilfreichen Tipps für die nächste Flugreise, nach denen der Aufenthalt an Bord hoffentlich wieder Spaß macht!

Wieviel Prozent haben in Deutschland Angst vorm Fliegen?

  • Flugangst
  • Unwohlsein
  • Kein Problem

Funny Facts
rund um die Flugsicherheit.
Schon gewusst…?

1. Selfie-Schießen ist gefährlicher als Fliegen

Das Risiko, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben zu kommen, liegt bei 0,00000216 Prozent – dies entspricht einer geringeren Wahrscheinlichkeit als bei einem Selfie-Unglück (Verhältnis Unfälle/Smartphonebesitzer) ums Leben zu kommen.

2. Fliegen ist sicherer als Heiraten

Zumindest in den USA sterben jedes Jahr durchschnittlich 8000 Menschen durch die Hand des eigenen Ehepartners. Somit ist die Wahrscheinlichkeit vom Partner ermordet zu werden ca. 13 mal höher als bei einem Flugzeugabsturz ums Leben zu kommen.

3. Keine Unglückszahlen im Flugverkehr

Für die Deutschen bringt die Zahl 13 Unglück, für Chinesen die 17… Aufgrund von Aberglauben der unterschiedlichen Nationen fehlen in fast allen Flughäfen und Flugzeugen die Unglückszahlen 13, 17 und 666 bei Gate, Sitzreihen und Flugnummern. Na, da kann ja gar nichts mehr schiefgehen…

4. Weniger Angst durch nette Gespräche mit dem Sitznachbarn

Die Airline AirBAltic hat ein System entwickelt, das Passagiere mit ähnlichen Interessen nebeneinander platziert. Vor Flugantritt kann der Reisende wählen – ungestört arbeiten, Geschäftskontakte knüpfen, Smalltalk führen oder komplett ungestört reisen. Außerdem können Angaben zu Ausbildung, Beruf und Hobbys gemacht werden. In diesem Sinne Happy Talking!

Risiko bei einem Flugzeugabsturz ums Leben zu kommen
in Prozent:

0
%

Kleine Mittelchen mit großer Wirkung

1. Schlafmasken
Entspannung und erholsamer Schlaf ohne Motorgeräusche und Leselampe vom Sitznachbarn gewünscht? Beides gewährleisten Schlafmaske und Ohropax – zum Beispiel (siehe Kasten).


2. Lavendelkissen
Ein Kissen mit Lavendelduft ist besonders bei Langstreckenflügen Gold wert: Die enthaltenden ätherischen Öle wirken beruhigend und entspannend. Perfekt für alle, die sich mit dem Schlafen an Bord schwer tun (siehe Kasten).


3. Grundlage
Schnell noch vor dem Abflug ein leichtes bekömmliches Essen und es fliegt sich gleich viel entspannter! Sobald der Körper nämlich erst mit der Verdauung beschäftigt ist, hat er keine Kapazitäten mehr, Angstsymptome zu entwickeln. Guten Appetit!


4. Jogginghose
Bequemlichkeit ist nicht zu unterschätzen und sorgt für optimale Entspannung und besseren Schlaf an Bord. Und keine Angst vor dem Schlafzimmer-Look – stylishe und durchaus Tageslicht-taugliche Varianten gibt es zum Beispiel von LALA Berlin (siehe Kasten).


5. Rescue Pastillen
Wenn gar nichts mehr hilft, schnell ein paar wohltuende Rescue Pastillen einwerfen! Die natürlichen Pastillen enthalten eine entspannende Bach-Blütenmischung und bekämpfen Stress und Anspannung (siehe Kasten).


6. Hautpflege
Die trockene Flugzeugluft sorgt für Spannungsgefühle auf der Haut und zusätzlichen Stress für den Körper. Deshalb am Besten vor dem Fliegen mit einer reichhaltigen Bodylotion eincremen. Akuthilfe für die Gesichtshaut im Flieger ist Aqua Beauty Serum von Chanel (siehe Kasten).


7. Ablenkung
Auch ein unterhaltsames Buch kann für Ablenkung sorgen, besonders wenn lustige und skurrile Geschichten über das Fliegen und den Aufenthalt an Bord zum Besten gegeben werden: (siehe Kasten).


Haben Sie so starke Flugangst, dass Sie ein Flugzeug gar nicht erst betreten können?

Bei sehr ausgeprägten Symptomen sind Seminare in der Gruppe oder als Einzeltraining empfehlenwert. Hier erlernen Sie den richtigen Umgang mit Ihrer Angststörung.

Viele Airlines und und Psychologen bieten hierzu verschiedene Coachings an.

 

Wir wünschen HAPPY FLYING!

Flugangst - Sichere Tipps und Tricks
© Grafvision; fotolia

Favoriten der Redaktion

Bücher:

Quellen

  • http://www.ifd-allensbach.de/uploads/tx_reportsndocs/prd_0316.pdf
  • http://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Warum-geht-beim-Start-das-Licht-aus-article10329526.html
  • https://www.checkfelix.com/reiseblog/flugangst-gib-uns-5-minuten-und-wir-uberzeugen-dich-das-fliegen-sicher-ist/
  • http://www.spiegel.de/reise/aktuell/der-schnellste-linienflug-der-welt-dauert-nur-47-sekunden-a-877703.html
  • http://www.focus.de/reisen/flug/oster-urlaub-gebucht-so-steigen-sie-ohne-angst-in-den-flieger_id_4569102.html
  • https://www.skyscanner.de/nachrichten/11-gestaendnisse-eines-piloten
  • http://www.travelbook.de/service/Flugzeug-Toiletten-Wo-landen-die-Faekalien-542186.html
  • http://www.travelbook.de/service/darum-muessen-fensterblenden-im-flugzeug-offen-sein-bei-start-landung-742057.html